header

 

Wir sind eine Elterninitiative, die 2002 den Verein „es geht los“ e.V. gegründet hat, um für die eigenen Kinder und andere Teilnehmer interessante und kreative Veranstaltungen zu organisieren. Im Vordergrund steht die Absicht, die eigenen Selbsthilfekräfte der Teilnehmer und Teilnehmerinnen zu mobilisieren und das Selbstvertrauen zu stärken. Ungetrübte Freude und Spaß an den Aktivitäten zu haben, ist von größter Wichtigkeit.

Im Rahmen der Elternarbeit ist deutlich geworden, dass Eltern selbst über vielfältige Erfahrungen und Fähigkeiten verfügen, die systematisch für die Angebote genutzt werden können.


Die Arbeit in unserem Verein beinhaltet schwerpunktmäßig die Organisation von Freizeitangeboten unterschiedlichster Art mit qualifizierter und liebevoller Betreuung, so dass die Menschen mit Behinderung ihren Vorstellungen von altersgemäßer Freizeitgestaltung nachgehen können. Die Reaktion der Teilnehmer auf die Angebote verdeutlichen, dass ein großer Bedarf vorhanden ist, der jedoch auch Moden und Zeitströmungen unterworfen ist.

Eine Anpassung und kritische Hinterfragung der Angebote erfolgt regelmäßig.

Der Verein hat auf Grund seiner Größe eine starke Nähe zu seinen Mitgliedern und deren Bedürfnissen und kann unbürokratisch und schnell neue Ideen entwickeln und umsetzen.


Die Zusammenarbeit mit Bremer Institutionen, wie dem Paritätischen Verband, Bremer Kirchengemeinden, dem Gesundheitsamt, Schulen, dem Freizeitheim „die Friese“ in Bremen, dem Kinderzentrum und der Weserburg gehört zu den Aufgaben des Vereins und zeigt wie vielfältig die Angebote immer wieder sind.

Der Verein ist unter der Registernummer VR 6111 am 23.04.2002 in das Vereinsregister bei dem Amtsgericht Bremen eingetragen. Mit dem letzten Freistellungsbescheid v. 29.3.2016 ist der Verein für die Jahre 2013 bis 2015 weiterhin als gemeinnützig anerkannt.